So haben wir einen stressfreien Urlaub mit unserem Kind

Babys und kleine Kinder fühlen sich vor allem in einer gewohnten und vertrauten Umgebung wohl. Wir Eltern, die sich für eine Urlaubsreise fernab der Heimat entschieden haben, stehen nun vor einem Problem. Wie können wir die Reise für alle möglichst angenehm gestalten? Mit einigen Tricks haben wir gute Chancen, dass unser Urlaub trotz allen Umständen ein unvergessliches Erlebnis wird.

Kleine Kinder haben noch nicht viele Erfahrungen in ihrem Leben gemacht. Sie orientieren sich sehr stark an vertrauten Gegenständen, Umgebungen oder Personen und richten ihr Verhalten an ihnen aus. Wird dieses Vertrauensverhältnis gestört, wirkt das auf Kinder häufig beängstigend, sodass sie ihrer Unsicherheit Ausdruck verleihen und zu weinen beginnen. Wir als Eltern, die sich auf einen erholsamen und entspannenden Urlaub gefreut haben, in dem wir unsere Kräfte auftanken wollen, sind dadurch natürlich doppelt gestresst. Gelingt es uns nicht das Kind zu beruhigen, ist es durchaus möglich, dass unser Kind den ganzen Urlaub hindurch schreit und so die Reise zur stressigen Herausforderung wird.

Im Urlaub findet das Kleinkind keine vertraute Umgebung vor, ist deshalb verunsichert und bekommt vielleicht sogar Angst. Als wichtigste Bezugspersonen sind wir als Eltern nun umso mehr gefragt. Es ist sehr wichtig, dass die Mutter ständig in der Nähe des Kindes ist und es bei Bedarf beruhigen kann. So fällt es dem Kind wesentlich einfacher, sich an eine neue Umgebung zu gewöhnen, da es durch die Anwesenheit der Mutter schneller Vertrauen aufbauen kann. Darüber hinaus ist es ratsam, dass wir eine möglichst vertraute Umgebung für das Kind schaffen. Dies können wir durch das Mitführen eines bereits verwendeten speziell für Kinder geeigneten Reisebetts, der Lieblingsschlafdecke und Spielsachen von Zuhause erreichen. Ausflüge wie in einen nahe gelegenen Streichelzoo oder auf einen Bauernhof können für Ablenkung sorgen.

Am Abend sollten wir unser Kind ins Bett bringen und am Bettchen warten, bis es eingeschlafen ist. Falls dies sich aufgrund der ungewohnten Umgebung als schwierig darstellt, können Gute-Nacht-Geschichten oder Gute-Nacht-Lieder probate Mittel sein und zum schnellen Erfolg führen. Wenn alle Stricke reißen, das Kind oder Baby partout nicht einschläft und sofort losschreit, sobald wir das Zimmer verlassen haben, sollten wir darüber nachdenken, ob wir es zu uns ins Bett holen. Auch sonst sollten feste Rituale aus dem normalen Alltag eingehalten werden und das Kind bei gemeinsamen Aktivitäten, wie beim Frühstückzubereiten, eingebunden werden.

Führt uns unsere ursprüngliche Urlaubsplanung in ein fernes Land, für das eine anstrengende Anreise notwendig wird, sollten wir das Reiseziel nochmal überdenken. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir als Eltern selbst zur Ruhe kommen, ist eher niedrig und für unser Neugeborenes bedeutet solch eine anstrengende Reise nur unnötigen Stress. Stattdessen bietet es sich an zunächst erstmal nicht allzu weit weg zu reisen, sondern lieber in Europa zu bleiben. Wie ihr ja wisst, wagen wir aktuell unser Abenteuer Deutschland, bei dem wir unsere Reisefreude an unser Kind weitergeben können.

Outdoor im Alltag – Unsere Erfahrungen aus dem Waldkindergarten

Ein Bericht unserer Leserin Christiane Kelterbaum.

Unser Kind geht in den Waldkindergarten. Neben der richtigen Kleidung ist der Rucksack unentbehrlich! Hiermit werden Mahlzeiten, Getränke, Sitzkissen und die persönlichen kleinen Schätze transportiert – und das jeden Tag, bei jedem Wetter und das auf Kinderschultern. Wichtig ist, dass der Rucksack genügend Platz für die notwendigen Utensilien hat, Wasserdicht ist und gleichzeitig gut auf den Schultern und Rücken (auch von jüngerer Kinden!) sitzt. Hierzu ist neben Größe und Volumen die Polsterung des Rucksacks ein ausschlaggebender Punkt. Ein Brustgurt ist unentbehrlich, damit die Schulterriemen nicht von den schmalen Schultern der Kinder rutschen und gut sitzen. Mehrere kleine Fächer neben dem großen Hauptfach, welche zur Unterbringung der Habseligkeiten genutzt werden können sind von Vorteil, so auch Netze ausserhalb, rechts und links am Rucksack wo beispielsweise die Getränkefasche ihren Platz findet – den so ist diese leicht und schnell für die Kinder zu erreichen  und diese nehmen eher Flüssigkeit zu sich, als wenn sie ihre Getränkebehältnisse für einen kurzen Schluck Wasser erst aus dem Rucksack kramen müssten.

image-1
Nach Abwägung dieser Kriterien erweisen sich der Kinderrucksack der Firma Deuter “Waldfuchs” sowie der Firma Jack Wolfskin “Little Joe” als sehr empfehlenswert. Diese beiden Rucksäcke bewiesen sich im Alltagstest als zuverlässige Begleiter für die jüngeren und älteren Outdoor-Kids. Für welches Exemplar man sich hier entscheidet ist zum einen Geschmacksache, aber auch vom Körperbau des Kindes abhängig da die Schnitte der Rucksäcke einen gewissen Unterschied aufweisen.  Der Little Joe von Jack Wolfskin ist etwas breiter, eher trapezähnlicher Form, der Waldfuchs von Deuter eher schmal, gerade und etwas länger geschnitten.
Also sollte das Kind den Rucksack unbedingt anprobieren um zu sehen wie das jeweilige Exemplar sitzt. Ein weiterer Unterschied liegt bei den Verschlüssen, der Little Joe wird mit einem Reißverschluss verschlossen. Dieser ist einfach aufzuziehen bzw. zu verschließen und somit auch von jüngeren Kindern selbstständig und ohne Hilfe gut zu bedienen. Der Reißverschluss ist der Rucksackform angepasst woraus sich eine gute, ausreichende Öffnung ergibt um an die Gegenstände im inneren der Haupttasche zu gelangen ohne den Inhalt ungewollt nach draußen zu befördern. Gleiches gilt für das kleinere im vorderen Bereich aufgesetzte Fach.
Der Waldfuchs ist mit einem Stoffdeckel versehen, welcher mit Steckschnallen versehen ist. Darunter wird das Hauptfach mit einem Band, welches mit einem Zipper zugezogen wird. Das vordere Fach wird durch einen Klettverschluss verschlossen.

image

Für jüngere Kinder ist das System der Klickverschlüsse und Steckschnallen am Hauptfach allerdings sehr schwer zu bedienen.
Vorteil des Deckeks am Waldfuchs ist definitiv das die Kinder dort Kleidungsstücke wie beispielsweise eine Jacke einklemmen und einfach mitführen können. Ggf. zahlt dieser sich auch im Bezug auf die Wasserdichte aus, wo ein Reißverschluss evtl. eine Schwachstelle darstellen kann. Hier ist zu erwähnen, dass es für Kinderrucksäcke die Möglichkeit gibt, diese mit einem Regenschutz auszustatten. Dieser wird über den Rucksack gezogen und schützt ihn und den Inhalt sicher vor Feuchtigkeit. Allerdings gilt es zu bedenken, dass der von den Eltern am Morgen aufgezogene Regenschutz evtl. von den Kindern nach erstmaliger Entfernung nicht wieder aufgezogen wird.

Die Rucksäcke sind sich vom grundsätzlichen Aufbau her ähnlich, das Exemplar aus dem Hause Deuter umfasst 10L im Volumen, das Exemplar aus dem Hause Jack Wolfskin 11L. Einen kleinen Bonus in Form einer im Rucksack beinhalteten Sitzmatte erhält, wer sich für den Waldfuchs der Firma Deuter entscheidet. Alles in allem zwei sehr gute Kinderrucksäcke die beide empfehlenswert sind und in unseren Augen derzeit die beiden besten Exemplare. Auch preislich liegen die Beiden gleich auf und sind derzeit im Handel für 29,95€ zu bekommen.

image-2
Auf dem Weg in den Waldkindergarten

Wir haben uns für den Little Joe der Firma Jack Wolfskin entschieden. Zum einen saß dieser Rucksack am besten auf dem Rücken unseres Kindes, der Junior empfand diesen als schöner/besser/cooler (…😉) und, was der absolut ausschlaggebende Punkt ist: Unser Kind konnte den Little Joe im Gegensatz zum Waldfuchs eigenständig öffnen.
Wir sind glücklich mit unsere Entscheidung für den Little Joe von Jack Wolfskin und er hat sich für uns als sehr gute Wahl erwiesen.

Christiane Kelterbaum

KiBa- Sustainable Kids & Baby Clothing: nachhaltig, einfach und günstig ist dieser tolle Online Shop für second hand Kinderkleidung

KiBa-LogoFröhlich-bunte Kindermode kaufen – und dabei Gutes tun!

Eltern werden es wissen: Der Kauf von Kleidung für unsere Kleinsten ist kein Kinderspiel. Sie ist recht teuer – obwohl sie zum Teil nur einige Wochen getragen wird. Berufstätige Eltern müssen zudem häufig ihre knapp bemessene Zeit damit verbringen, einzelne Kleidungsstücke zusammen zu kaufen.

Der Online-Shop von KiBa – Sustainable Kids & Baby Clothing (www.kiba-berlin.de) schafft Abhilfe: Er bietet liebevoll zusammengestellte Kinder- und Babybekleidungssets aus zweiter Hand für Jungen und Mädchen im Alter von 0-5 Jahren in einem zeitsparenden und einfachen one-click-buy Einkauf. „Da die Kinder die Kleidung nur für kurze Zeit tragen, ist sie sehr gut erhalten. Zudem ist das Verwenden gebrauchter Kleidung zum einen fantastisch für die Kinder, da sie durch das Waschen schadstofffrei ist und zum anderen gut für unsere Umwelt, da wir die bereits verwendeten Ressourcen weiter nutzen“ so die Firmengründerin und Mutter Daphne Hering.

Preisbewusster Einkauf mit Zeitersparnis

KiBa – Sustainable Kids & Baby Clothing ist deutschlandweit der erste Online-Shop, der second-hand Basisausstattungen für Kinderkleidung bis zum fünften Lebensjahr anbietet. Die Sets von KiBa beinhalten mit je 25 Teilen alles was man für sein Kind grundlegend benötigt und decken den Kleidungsbedarf für ca. eine Woche ab. Damit richtet sich der im Dezember 2011 in Berlin gegründete Online-Shop vor allem an Eltern, die beim Einkleiden ihrer Kinder bewusst Zeit und Geld sparen möchten.

„Die Idee für KiBa entstand in meiner Schwangerschaft, als ich meine jetzige KiBa-Partnerin, Claudia, fragte, welche Kleider ich für unser Baby benötigen würde und wo ich sie kaufen könne“ so Daphne Hering. Gemeinsam diskutierten die beiden berufstätigen Frauen darüber, dass es ausschließlich Erstlingsausstattungen auf dem Markt gäbe, sich das Konzept dieser jedoch nicht auf die folgenden Monate und Jahre der Kinder erstrecke. Genau das aber würde arbeitenden Eltern vieles erleichtern. Die Idee der Basisausstattungen für Kinder bis zum Einschulungsalter und ihr großes Interesse an Nachhaltigkeitsthemen verknüpften die Gründerinnen mit dem Nutzen von gebrauchter Kinder- und Babykleidung und gründete daraufhin KiBa – Sustainable Kids & Baby Clothing.

Qualität und Nachhaltigkeit für zufriedene Kunden und eine saubere Umwelt

Seit Mai 2012 ist der Online-Shop von KiBa – Sustainable Kids & Baby Clothing online. Das innovative, in Berlin ansässige Unternehmen hat viel Kreativität und positive Gedanken eingesetzt, um seinen Kunden besonders hohe Qualitätsstandards zu bieten. Die eingekaufte Kleidung wird zunächst sorgfältig geprüft. Kleidungsstücke, die zwar funktionstüchtig sind, aber nicht mehr der aktuellen Mode entsprechen, werden in B-Ware aussortiert und einem guten Zweck zugeführt. Die A-Ware wird zunächst mit dem hauseigenen angefertigten Öko-Waschmittel von KiBa gereinigt und anschließend sorgfältig gefaltet. Fehlende Knöpfchen werden ersetzt und offene Nähte geschlossen. Dann erst werden die KiBa-Sets liebevoll, modisch und farblich ansprechend von den KiBa-Designerinnen zusammengestellt. Die Sets, alles Unikate, werden in Seidenpapier eingeschlagen und jedes erhält ein passendes Give-Away. „Wir möchten, dass unsere Kunden ein KiBa-Paket öffnen und einen Wow-Moment erleben. Weg von dem Image gewöhnlicher gebrauchter Kleidung hin zu einem positiven Lebensgefühl: ich kleide mein Kind wunderschön ein, es bleibt gesund, weil ich schadstofffreie und gereinigte Kleidung nutze, ich tue etwas für unsere Umwelt, habe außerdem mehr Zeit für mein Kind und spare dabei auch noch viel Geld – verglichen zu herkömmlichen Herstellern“ so die promovierte Ingenieurin Claudia Nagel.

Der Online-Shop www.kiba-berlin.de bietet darüber hinaus weitere Vorteile. In Deutschland ist es im Gebrauchtwarenhandel unüblich, Rückgaberechte für Kunden einzuräumen. KiBa bietet damit ein Novum an, in dem es seinen Kunden ein 14-tägiges Rückgaberecht einräumt und eine unkomplizierte Rücksendeabwicklung anbietet. Außerdem ist der Versand ab einem Bestellwert von zehn Euro kostenlos. Die Pakete werden übrigens CO2-neutral mit DHL Go Green versendet. Zudem bezieht das Unternehmen Strom aus 100% regenerativen Energien. Ein Gesamtkonzept das Laune macht und eine Win-Win Situation für alle Beteiligten, inklusive unserer wertvollen Umwelt, darstellt.

 

Urlaub in der Region Limfjord in Dänemark

Bildschirmfoto 2014-05-07 um 20.41.30
Willkommen im Limfjordland

 

Die Urlaubsregion Limfjord dürfte eher Dänemarkkennern bzw. Dänemark-Urlaubern ein Begriff sein. Der Limfjord ein Sund bzw. Gewässer, welches sich angrenzend an die Halbinsel Jütland von der Nordsee bis an die Ostsee erstreckt. Die Landschaft am Limfjord ist entsprechend geprägt von zahlreichen Inseln und Halbinseln und das Gewässer selbst besteht aufgrund seiner direkten Verbindungen zum Meer aus Salzwasser.

Wenn man eine Rundreise entlang des Limfjords mit seinen zahlreichen Häfen machen möchte, sollte man etwas Zeit in die Planung investieren. Die Gegend bietet zwar eine gute Infrastruktur mit Brücken und Fährverbindungen, aber die großen Wasserflächen wollen eben überwunden werden. Eine schöne Variante ist sicherlich die Erkundung der Landschaft mit dem Fahrrad. Hierfür kann man auch organisierte Touren buchen, so daß man sich um die genauere Ablaufplanung nicht viele Gedanken machen muss. Eine weitere Alternative ist das Wandern. Hierfür muß man nicht allzu viel Erfahrung und Kondition mitbringen, da die nordische Landschaft nur leicht hügelig ist. Besonders sehenswert sind die zahlreichen Vogelarten, die am Limfjord heimisch sind.

thumb_1426__original
Copyright: Visit Limfjord.

Wassersportler haben natürlich am Limfjord ebenfalls viele Betätigungsmöglichkeiten. Für Segler und Surfer gibt es gute Bedingungen und von der Wasserseite aus lassen sich viele Küstenabschnitte noch besser erkunden. Wer nicht selbst segeln möchte, sollte auf jeden Fall eine Tages- oder Halbtagestour mit einem der zahlreichen Tourboote machen, um den Limfjord genauer kennenzulernen.  Die Landschaft hat auch zahlreiche Golfplätze zu bieten, die größtenteils auch noch nicht überlaufen sind. 

thumb_1422__original
Copyright: Visit Limfjord.

Wer bisher dachte, Dänemark sei flach, wird auf der Limfjordtour in Nordjütland eines besseren belehrt. In Nord Jütland gibt es welliges Terrain. Ackerbau und Viehzucht bestimmen das Landschaftsbild.
Die Küste ist sehr abwechslungsreich. Es gibt beeindruckend hohe Klippen, flache Strände aus Geröll, Kies und Sand und man kann mit dem Rad stellenweise bis an die Wasserkante fahren. Mit dem Rad kann man den Limfjords sehr gut erkunden. Radwege gibt es in der unmittelbaren Nähe des Limfjords und bieten immer wieder schöne Bademöglichkeiten.

Weitere Informationen zum Urlaub in Limfjorden gibt es auf der Website Visit Limfjorden

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

TRAVEL REBEL 2014

Vor einiger Zeit habe ich euch hier auf die Aktion von VIVA und AIFS aufmerksam gemacht: Der Fernsehsender und die Work&Travel Spezialisten von AIFS haben den Travel Rebel 2014 gesucht. Der Gewinner sollte eine dreiwöchige Reise durch Australien gewinnen! Der AIFS Travel Rebel Gewinner  bekommt von AIFS, VIVA und den Usern abenteuerlustige Aufgaben gestellt und soll darüber berichten. Zusätzlich beinhaltet der Gewinn die Unterkunft, 2.000€ Taschengeld, CareMed Versicherungspaket, SIM-Karte für das eigene Smartphone, Aktivitäten vor Ort sowie Hin- und Rückflug. 

Das große Australien Abenteuer hat begonnen

Wer ist eigentlich AIFS?

Eine Tochter der American Institute For Foreign Study Group (AIFS). Der Hauptsitz der AIFS ist in Stamford, Connecticut, USA. Die deutsche Niederlassung befindet sich in Bonn, weitere gibt es weltweit u.a. in Australien, Polen und England. Durch die AIFS ist es möglich an Au Pair, High School, Work and Travel oder Summer Camps teilzunehmen. Auch Auslandssemester werden angeboten, einen Überblick der Angebot von AIFS findest du auf der Homepage.

Die VIVA Zuschauer konnten aus drei Finalisten den Travel Rebell 2014 auswählen. Gewonnen hat Julia  mit 61% aller Stimmen! Wer Julia überhaupt ist erfährst du in diesem Interview!

Seit dem 14 April ist Julia unterwegs – die VIVA- und AIFS Community wie über Video Tagebuch, Blog Beiträge und Instagram auf dem laufenden gehalten. In ersten Videotagebuch  erzählt Julia über ihre Vorbereitungen und die letzten Tage in Deutschland! So hat Sie einen Stundenplan erhalten in dem genau steht was Sie an welchem Tag zu erledigen hat.

In zweiten Videotagebucheintrag  berichtet Julia über ihren ersten Tag in Sydney, ihre Müdigkeit, den Jetlag.

Im dritten Videotagebucheintrag berichtet Julia über Ihr Klettererlebnis auf der Harbour Bridge!

Jetzt entscheiden was Julia als nächstes erleben soll

Nun können die Zuschauer entscheiden, was Julia als nächstes in Australien erleben darf! Mit einem Klick könnt Ihr die Reise von Julia gestalten – jetzt hier voten.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

mySUMMIT: Mammut Lagerverkauf 2014 in Wolfertschwenden

140415_Newsletter_Lagerverkauf_header
Bildquelle: Newsletter Mammut

Für alle Mammutbegeisterten haben wir wieder die Schnäppchen-Nachricht des Jahres. Es ist wieder soweit, die neuen Termine zum MAMMUT Lagerverkauf für Wolfertschwenden im Mai 2014 sind da!

Im neuen Basislager in Wolfertschwenden erwarten euch auch in diesem Frühjahr wieder umfangreiche Angebote an Outdoorprodukten wie Bekleidung, Rucksäcke, Schlafsäcke und Schuhe zu attraktiven Preisen.

Termine Mammut Lagerverkauf Wolfertschwenden Mai 2014:

Do. 08. Mai 2014 von 10:00 – 19:00 Uhr
Fr. 09. Mai 2014 von 10:00 – 19:00 Uhr
Sa. 10. Mai 2014 von 10:00 – 17:00 Uhr

(Mammut-Basecamp 1, 87787 Wolfertschwenden) Alle Angaben ohne Gewähr.

Hier finden Sie via Google Maps die MAMMUT Adresse

 

Das gesamte mySUMMIT Team wünschen Ihnen viel Spaß beim Mammut Lagerverkauf! Schreiben Sie uns doch kurz welches Schnäppchen Sie ergattert haben.

Tipps zur Finanzierung einer Weltreise

Wenn wir lange auf Reisen sind wie beim Backpacking in Südamerika, unsere Asien Tour  oder unsere zwei Monate Elternzeitreise in Schweden und Norwegen fragen uns viele: wie finanziert Ihr solche Reisen?

IMG_7335
Angkor Wat in Kambodscha

Da wir nicht im Lotto gewonnen haben erwirtschaften wir die finanziellen Mittel für unsere Reisen selber. Um die benötigten Summe für unsere Reiseprojekte aufzubringen überdenken wir immer wieder unsere eingefahrenen Gewohnheiten und Alltagsausgaben und setzten unsere Prioritäten im Leben auf andere Dinge als auf Konsumgüter und entwickeln immer wieder neue, kreative Ideen um die Reisen zu finanzieren. Natürlich gibt es nicht den einen Tipp, wie man eine Reise finanziert. Der Trick ist zwar zum einen mehr Einnahmen zu generieren, aber besonders wichtig ist einfach sparsamer zu leben! Viele kleine Sparmethoden helfen das benötigte Reisebudget in einem Zeitraum zusammen zu bekommen.

Tipps zur Finanzierung einer Weltreise

  1. Projekte verwirklicht man nicht durch träumen, sondern durch aktives umsetzen. Wir möchten 2017 ein paar Monate durch Australien und Neuseeland reisen und sparen jetzt schon für diese Reise. Daher: Spart auf ein separates Tagesgeldkonto mithilfe eines Dauerauftrages einen festen Betrag pro Monat.
  2. Listet alle Verträge auf (Versicherungen, Fitnessstudio, Mobilfunk, Pay TV, ADAC, Gewerkschaft usw.) und prüft diese Ausgaben. Gibt es günstigere Verträge, kann man um seinen Reisetraum zu verwirklichen auf diverse Angebote verzichten? Wenn das geplante Reiseabenteuer eurer großer Traum ist, wird es euch leicht fallen auf diverse Dinge zu verzichten.
  3. Verkauft Sachen wie. Klamotten, Bücher, Technik etc. die Ihr nicht mehr benötigt z.B. über Ebay Kleinanzeigen.
  4. Wenn Ihr noch Ausrüstung für eure Reise braucht, vergleicht die Preise sorgfältig. Angebote gibt es oft bei Bergzeit oder anderen Online Shops.
  5. Sofern Ihr eine Steuerrückzahlung erwartet, kalkuliert diese zur Finanzierung mit ein.
  6. Sponsoring: Erstellt eine Projektmappe und sendet diese an die Hersteller euer noch benötigten Ausrüstung. Hier gibt es unsere Musterprojektmappe zum download.
  7. Verkauft eure Fotos die Ihr während der Reise macht über das Internet! Es gibt Plattformen im Internet auf denen jeder seine Fotos anderen zum Kauf anbieten kann. Diese Plattformen kennt man unter Begriffen wie Stockphoto, lizenzfreie Fotos oder Bilddatenbank. Ein Anbieter ist zum Beispiel Fotolia.
  8. Nutzt die Möglichkeiten von Crowdfunding. Macht eure Reise zum kreativen Projekt und sammelt im Netz Geld ein. Wichtig ist uns klarzustellen, dass es beim Reisen mit Crowdfunding nicht darum geht Urlaubsaufenthalte zu finanzieren.

Was ist Crowdfunding?

Crowdfunding bedeutet das Finanzieren von Projekten durch Unterstützer aus dem Internet. Wer eine Idee und einen konkreten Plan zur Umsetzung hat, stellt sein Projekt auf Internetplattformen wie Startnext oder Pling vor und nennt eine Summe, die er für die Realisierung braucht. Wenn Internet-Nutzern das Projekt gefällt, geben sie im Idealfall dafür Geld.

Wir von mySUMMIT nutzen die Möglichkeit des Crowdfunding das erste mal bei unserem Reiseprojekt „abenteuerdeutschland – Mit Baby im Kinderanhänger über 1.000 Kilometer quer durch Deutschland.“

Bildschirmfoto 2014-04-10 um 18.36.41
Unser Projekt bei Startnext.de

Worum geht es in dem Projekt?

Wir müssen sagen, dass wir viele Teile von Deutschland kaum kennen und es an der Zeit ist dies zu ändern. Es ist so traurig, dass das, was einem so nahe liegt, oftmals doch eher fern erscheint und man zum Urlaub dann doch lieber `Hauptsache weg` will. Auch uns zog es bisher immer in die Ferne, je weiter weg desto besser. Dabei hat unser Land so viel zu bieten. Wir möchten Landschaften, Städte, Kultur und Menschen in ganz Deutschland kennenlernen. Von Nordfriesland bis nach Bayern. Auf dem Weg werden wir von den Orten und Städten, durch die wir fahren, berichten sowie über unsere Erlebnisse mit der Herausforderung fast 1.200 Kilometer mit dem Fahrrad und zwei Kindern im Alter von ein und zwei Jahren nur mit Muskelkraft zu durchqueren.

Über die Reise werden wir unsere Erlebnisse in einem Reisetagebuch veröffentlichen für alle Menschen, die sich für Familienreisen und für Deutschland als Reiseland interessieren. Wir hoffen, dass wir mit unserer Reise andere Menschen anregen können, Deutschland auch selber zu entdecken.

Julia wird “Travel Rebel”

1
Die Gewinnerin steht fest

Vor einiger Zeit habe ich euch hier auf die Aktion von VIVA und AIFS aufmerksam gemacht: Der Fernsehsender und die Work&Travel Spezialisten von AIFS haben den Travel Rebel 2014 gesucht. Der Gewinner sollte eine dreiwöchige Reise durch Australien gewinnen!

Jetzt steht die Siegerin fest: Die 22jährige Julia kommt aus einem kleinen Dorf aus Süddeutschland und hat sich mit einem Video beworben, in dem sie auf einem Schlauchboot auf dem Bodensee sitzt und dem “Ruf der Wildnis” lauscht. Julia sagt über sich selber, sie sei “eigentlich ein kleiner Angsthase, der aber immer wieder seine Grenzen austesten will”. Zumindest den Teil mit den Grenzen austesten kann ich ziemlich gut verstehen – ich selber neige ja generell eher dazu, mich selber zu überschätzen…

Wir vom mySUMMIT gratulieren Julia ganz herzlich. Sie hat die Möglichkeit Ihrer Träume zu erfüllen mit dieser Reise.

Die Gewinnerin im Interview

Welche Orte wird Julia in Australien sehen?

Die Reise wird Julia zunächst von Deutschland über die arabischen Emirate nach Sydney bringen. Nach 24 Stunden angekommen im Australischen Herbst und voraussichtlich Temperaturen noch über 25°C. Da macht das Aussteigen aus dem Flugzeug und die Fahrt in die Stadt direkt Spass. Die ersten Eindrücke und das Opernhaus im Hintergrund.

thumb_1387__original
Die Oper in Sydney

Julia besucht  die faszinierenden Punkte und Sehenswürdigkeiten wie z.B. Tamworth, Spot X und Noosa. Weiter geht die traumhafte 3-Wochen-Australien-Reise dann über Fraser Island, die Hervey Bay und Airlie Beach.

Hier könnt ihr noch mehr über die Trabel-Rebel-Aktion und über Julia erfahren – auch ihr Bewerbungsvideo findet ihr dort.

Julia steht eine aufregende Reise bevor. Ich bin sicher, dass uns schöne Bilder, spannende Berichte und lustige Videos erwarten.
Ich wünsche viel Spaß und eine gute und erlebnisreiche Reise!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Tilmann Waldthaler: Nordkap – Neuseeland

Über 1.100 Kilometer wollen wir mit dem Fahrrad und unserem Baby im Fahrradanhänger vom nördlichsten Punkt Deutschlands bis zum südlichsten Punkt Deutschlands radeln. Die Strecke beim abenteuerdeutschland verläuft vom “Ellenbogen” auf Sylt bis zum “Haldenwanger Eck” hinter Oberstdorf.

IMG_1213Inspiriert hat uns zu dieser  Tour das Buch von Tilmann Waldthaler. Er fuhr vom nördlichsten Punkt Europas bis nach Neuseeland mit dem Rad! 

Nach 35 Jahren Abenteuerreisen mit dem Fahrrad bricht Radlegende Tilmann Waldthaler auf zur letzten ganz großen Tour: 15000 Kilometer im Sattel vom nördlichsten Punkt Europas bis nach Neuseeland; dorthin, wo er als junger Mann zu seiner ersten Weltreise startete … In einem Alter, in dem sich andere zur Ruhe setzen, schwingt sich Tilmann Waldthaler zur großen Entdeckungsreise auf sein Fahrrad: 15000 Kilometer vom Nordkap in Norwegen bis nach Invercargill, der südlichsten Stadt der Südinsel Neuseelands. Das Radfahren ist − wie immer, wenn er unterwegs ist − Mittel zum Zweck. Seine Leidenschaft und Neugierde gilt überraschenden Begegnungen am Wegesrand, dem bunten Alltag in der Fremde. Er bereist Finnland, den Balkan, Indien, Südostasien, Australien und Neuseeland, das Land, von dem er 1977 zu seiner ersten Tour von der Antarktis bis in die Arktis aufgebrochen ist. Mit »Nordkap – Neuseeland« schließt sich der Kreis eines Radreiselebens, das weltweit einzigartig ist und nicht nur Radbegeisterte vom großen Abenteuer träumen lässt.

Das Buch ist im Malik Verlag erschienen, ISBN 978-3-89029-425-4, 22,99 Euro!

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.